Heute vor 2009 Jahren ist Gaius Iulius Caesar geboren. Er war von 37 bis 41 n. Chr. römischer Kaiser. Am 31. August 12 wurde er als Sohn des Feldherren Germanicus und der Agrippina in Antium geboren.

Er wuchs mit fünf Geschwistern in verschiedenen Soldatenlagern in Germanien, Rom, Griechenland und dem Orient auf. Seine Mutter gab ihm Soldatenschuhe, sog. „caliga“, um ihn bzw. sich und die Familie bei den Soldaten beliebt zu machen. Daher kommt auch sein Spitzname Caligula. Name unter dem wir ihn heute kennen. Nachdem Tiberius, sein Großonkel, seine ganze Familie tötete holte er ihn zu sich. Caligula war dort umgeben von Menschen, die ihm feindlich gesinnt und die wahrscheinlich auch (mit-)verantwortlich für die Ermordung seiner Eltern und Geschwister waren. Dies alles ertrug Caligula still. Doch sein barbarisches Wesen zeigte sich als er selbst an die Macht kam.

Caligula

Common Wiki

Caligula

Common Wiki

Der 3. römische Kaiser ist als Tyrann in die Geschichte eingegangen, da er auf grausamer Art mögliche Konkurrenten und Senatoren foltern und töten ließ. Außerdem soll er rachsüchtig und von seiner Göttlichkeit überzeugt sein. Spiele und Orgien waren seine Leidenschaft.  Er ernannte sein Pferd Incitatus sogar zum Konsul.

Nach nur 4 Jahren an der Macht wurde er ermordet. Das Volk und die Senatoren waren so froh, dass sein Name und alle Erinnerung an ihn ausgelöscht wurden.

Die römische Küche

Die Grundzutaten der römischen Küche waren Pfeffer, Garum, Olivenöl, Honig, Essig, Wein und Kräuter. Sie ermöglichen eine duftende Küche, die durch den süß-sauren Geschmack charakterisiert ist. Das Täuschen von Aussehen und Geschmack soll angeblich auch wichtig gewesen zu sein. Verschiedene Fleisch- und Fischsorten wurden miteinander gemischt, um ganz neue Geschmackserlebnisse zu kreieren.

Dies ist, was die meisten Menschen in der Schule lernen. Aber wussten Sie, dass die Römer das Fast-Food erfunden haben? Mittags gab es nur schnell ein Finger-Food in einer Popina, einer Taverne. Im Zirkus Maximus konnten die Zuschauer Oliven, Brot und eingelegten Käse oder gepökeltes Fleisch statt unserer Pommes Frites und Popcorn genießen!

Wer auch in den Genuss römischer Speisen kommen möchte, kann dies beim nächsten römischen Kochkurs machen! Im Kalender finden Sie die nächsten Termine!